Álvaro Tinjacá Bedoya (Konzert: Aus der Magdeburger Schatztruhe) Der Countertenor Álvaro Tinjacá-Bedoya studierte Gesang und Klavier an der Corpas Universität in Bogotá, Kolumbien in der Klasse von Pilar Leyva, Schülerin von Claudio Arrau. Er arbeitete an Projekten unter der Leitung von Dominique Vellard (Ensemble Guilles Binchois), Rosa Dominguez, Friedhoj Smith (Zink) und Jörg Halubek. Seit 2014 studiert er „Master Gesang“ und Kirchenmusik an der Musikhochschule Stuttgart in der Klasse von Georg Nigl und Teru Yoshihara.

Als Altus wurde er für das Preußische Kammerorchester im Nikolaisaal Potsdam, zum 4. Podium Music Festival, von der Gesellschaft für Alte Musik in Schlewig-Holstein und für die Aufnahme den Liederzyklus „Maienzeit“ der Edition Weissenburg eingeladen, sowie zu zahlreichen Konzerten mit den Studios für Alte und neue Musik MHS. Er absolvierte Meisterkurse bei Emma Kirkby, Margrett Honig und den Countertenören Andreas Scholl, Robin Blaze, Yuriy Minenko und beim Bach Institut Leipzig. Seit 2015 ist er Organist in der Südkirche in Esslingen.

> Konzert Aus der Magdeburger Schatztruhe


Logo

vdkc dcf illu