Leipziger Kammerchor 3 Foto Eva Wolter webDer Leipziger Kammerchor wurde 1973 als gemischter Chor gegründet und widmete sich anspruchsvoller Chormusik. Konzertreisen führten dabei u. a. nach Krakow, Kiew, Brno, Plovdiv, Linz und Graz. Um auch weiterhin Chormusik auf hohem Niveau aufführen zu können, neue, junge Chormitglieder zu binden und auch für die langjährigen, treuen Sänger, unter denen auch noch einige Gründungsmitglieder sind, die Chorgemeinschaft zu erhalten, hat sich der Leipziger Kammerchor im Jahr 2015 neu formiert. Seitdem proben unter einem Dach die Gruppen „Con Moto“ – geleitet von Andreas Reuter - und „Andante“ – geleitet von Georg Mogwitz. Beide Gruppen erarbeiten eigenständige musikalische Programme, stehen aber auch weiterhin mit gemeinsamen Projekten auf der Bühne. Dazu gehörte die Messe von Antonin Dvorak und in diesem Jahr Choralkantaten von Mendelssohn.

Die Gruppe „Con Moto“ spricht ambitionierte Sängerinnen und Sänger unter 50 Jahren an, die sich anspruchsvoller Vokalmusik verschrieben haben. In den ersten eigenständigen Projekten gehörten Motetten von Schütz, Bruckner und Bach sowie barocke Kantaten und das Requiem von Fauré zum Repertoire. Gemeinschaftskonzerte mit dem Freiberger Knabenchor und Auftritte in Leipzig (u.a. Thomaskirche Leipzig) standen auf dem Programm.

> Konzert Welt in Atem

> Und sonst noch: Gottesdienste


Logo

vdkc dcf illu