Charlotte Schäfer (Konzert Trost und Aufbruch)Charlotte Schäfer (*1984) studierte Schulmusik, Gesang und Chorleitung an der Folkwang Hochschule Essen. Ihr prägendster Lehrer war der Countertenor Martin Wölfel, der sie noch viele Jahre über das Studium hinaus begleitete. Weitere entscheidende Impulse erhielt sie, insbesondere im Bereich der Historischen Aufführungspraxis und im Koloraturfach, von u.a. Marlis Petersen, Johanna Koslowsky und Jan Kobow. Die Sopranistin ist Mitglied des ZAMUS (Zentrum für Alte Musik) in Köln.

Zu Hause im Konzertfach interpretiert Charlotte Schäfer vornehmlich Lieder, Oratorien und Musik des 17./18. Jahrhunderts, begeistert sich indes seit jeher auch für musikalische Raritäten und Neue Musik. 2015 erschien ihr Debüt-Album Sol nascente (Neue Düsseldorfer Hofmusik/Michael Preiser) im Handel. 2017 stehen zwei weitere CD-Produktionen auf ihrer Agenda, darunter ein weiteres Album mit dem Originalklangensemble concerto con anima.

Internationale Einladungen führen sie 2017 u.a. zum Festival de Besançon (Frankreich).

> Konzert Trost und Aufbruch


Logo

vdkc dcf illu