Johannes Wollrab (Foto: Michael Sitte)Der Bariton Johannes Wollrab war Kruzianer im Dresdner Kreuzchor, erlernte den Beruf des Orgelbauers und studierte Gesang in Dresden. Während seines Studiums war er freier Mitarbeiter im Rundfunkchor Berlin. Ein künstlerisches Aufbaustudium bei Andreas Schmidt und Meisterkurse bei Evelyn Herlitzius und Olaf Bär gaben besondere Impulse für seine Karriere als Opernsänger. Er war Preisträger beim Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerb in Hamburg und wurde mit dem Orpheus-Preis der Bad Hersfelder Opernfestspiele ausgezeichnet.

Als zunächst freischaffender Sänger erhielt Johannes Wollrab zahlreiche Engagements an einer ganzen Reihe verschiedener deutschsprachiger Bühnen, darunter die Oper Chemnitz, die Staatsoperette und die Semperoper in Dresden, das Staatstheater Cottbus, das Theater Koblenz oder das Theater Hagen. Gastspiele führten ihn nach Tschechien, Österreich und in die Schweiz. Seit der Spielzeit 2016/2017 gehört er dem Ensemble des Opernhauses Magdeburg an.

Besondere Erfolge feierte er als Gabriel von Eisenstein ("Die Fledermaus"), Figaro ("Der Barbier von Sevilla"), Zurga ("Die Perlenfischer), Papageno ("Die Zauberflöte") oder als Valentin ("Faust").

Abseits vielfältiger Theaterengagements widmet sich Johannes Wollrab immer wieder intensiv dem Lied- und Oratoriengesang..

> Jurymitglied PodiumJungerGesangsSolisten

 


Logo „Welt in Atem“

Welt in Atem